Lotti Härdi

Rückblick Gott ladt eus alli ii!

IMG_2831 (Foto: © Adrian Schiess)

Jubiläumsgottesdienst 20 Jahre Fiire mit de Chliine
Am Sonntag dem 8. Mai 2022, haben wir unseren Jubiläumsgottesdienst "20 Johr Fiire mit de Chliine" gefeiert. Die Kirche war festlich geschmückt mit Ballons und einem feierlich gedeckten Tisch. Johnny Müsli, unsere Kirchenmaus, hat eingeladen und viele sind gekommen. Einige Kinder erhielten eine "Spezial-Einladung, denn sie durften an diesem Tag ihr Tauföpfeli, das sie an ihrer Taufe erhalten haben, vom Baum pflücken.
Zu Beginn des Gottesdienstes riefen die Kinder lautstark nach Johnny, der ganz friedlich in seinem Bett in der Kanzel schlief. Er war sehr glücklich, als er die kleinen und grossen Gäste sah. Johnny erzählte uns, dass er die ganze Nacht nicht gut geschlafen und so richtig Bauchschmerzen hatte, da ihn die Angst plagte, dass niemand seiner Einladung folgt.
Als Johnny hörte, dass heute Jaden getauft wird, die Kinder ihre Tauföpfeli pflücken dürfen und eine tolle Geschichte erzählt wird, setzte er sich voll Vorfreude auf seinen Stuhl, um ja nichts zu verpassen.
Danach sprach Pfarrerin Therese Wagner unser Fiire Gebet „Mir gehöret alli zäme“. Im Anschluss sangen alle gemeinsam das Lied „Höch im Chileturm schlot Glogge".
Im Anschluss erzählte uns Pfarrerin Therese Wagner eindrücklich die Geschichte vom Ruedi, der zu seinem Fest eingeladen hatte, wie er gekocht, gebacken und alles wunderschön gemacht hatte, aber alle seine Freunde haben ihm abgesagt. Ruedi überlegte sich, was er eigentlich so alles mit seinem Essen machen könnte; „von selber essen bis hin zum Schweine füttern“. Fasziniert hörten die Kinder zu und hatten auch eigene Vorschläge, wie das Problem gelöst werden könnte. Da hatte Ruedi eine Idee und lud spontan die Leute von der Strasse ein und gemeinsam feierten sie ein tolles Fest.

Nach der Geschichte und dem Lied „Wenn’s die fascht verjagt vor Freud“ folgte die Taufe von Jaden. Die Kinder hatten die Möglichkeit sich um den Taufstein zu stellen. Mit leuchtenden Augen verfolgten sie die Zeremonie aus nächster Nähe. Anschliessend durften alle Kinder ihre mitgebrachte Taufkerze an der Osterkerze anzünden und sie auf den vorbereiteten Tisch stellen. Es folgte das Lied „Du Bisch es Gschänk vom Himmel“ und im Anschluss fand die Tauföpfeli Übergabe statt. Gemeinsam mit Pfarrerin Wagner und mir durften die Kinder ihren Apfel vom Baum pflücken. Voller Freude trugen sie ihn zu ihren Eltern. Nach der Dankragete, den Fürbitten, dem Segen, sowie dem Schlusslied „Gott chunnt mit“ neigte sich der Gottesdienst dem Ende zu. Zur Erinnerung an diese Feier erhielten alle Kinder einen Trinkbecher mit dem Spruch: Gott hat alle Kinder lieb.

Im Anschluss an den Gottesdienst genossen wir noch gemeinsam einen feinen Imbiss, den Lotti Härdi und Hortensia Karli vorbereitet hatten. Erika Wiedmer buck all den herrlichen Dessert.
Ein ganz herzliches Dankeschön für euren Einsatz.
Ein Dankeschön auch an Maja Mylius, die uns auf dem Klavier musikalisch begleitet hat.
Ein Dank auch an die Eltern, die es möglich gemacht haben, dass wir gemeinsam einen wunderschönen Gottesdienst feiern konnten und das Fest geniessen.

Vor allem möchte ich Pfarrerin Therese Wagner danken für ihre spontane Zusage den Gottesdienst so kurzfristig zu übernehmen und ihn gemeinsam mit mir durchzuführen.

Das nächste Fiire ist am Samstag, 11. Juni 2022, 16 Uhr, Kirche Rein.
Wir freuen uns darauf Sie.

Ursula Schiess
Bereitgestellt: 11.05.2022     Besuche: 33 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch