Michael Rust

„INSTANT“ ANDACHT FÜR ZUHAUSE

ben-white-1MHU3zpTvro-unsplash<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rein.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>172</div><div class='bid' style='display:none;'>2303</div><div class='usr' style='display:none;'>29</div>

Regelmässig schreibt hier jemand vom Pfarrteam Rein einen besinnlichen Text in der Corona-Zeit. Hier das Wort vom 26. März 2020
Michael Rust,
Liebe Leserin, lieber Leser
Was kann ich tun, wenn keine Gottesdienste stattfinden? Eine Vorschlag... wieso nicht eine "Instant" Andacht? Es ist gar nicht so schwierig. Hier eine kleine Anleitung mit Ideen, wie es gemacht werden kann.



WAS DU BRAUCHST:
  • EINE ANGEZÜNDETE KERZE
  • EINEN BEQUEMEN SESSEL
  • EINEN MOMENT DER RUHE

GEBET
Mein Herr, mein Gott,
froh bin ich um Deine Güte, Deine Ruhe, Dein Mitgefühl.
Bei Dir ist Gemeinschaft, bei Dir ist Solidarität:
In Deinem Namen stehen Menschen zusammen.
Und wo zwei oder drei in Deinem Namen beisammen sind, da bist auch Du.
Lass uns zur Ruhe kommen.
Lass uns in Deinem Namen Nähe finden trotz Distanz.
Bleibe bei uns.
Amen.

BIBELTEXT
Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. (2. Timotheusbrief 1,7)

Nehme dir Zeit. Schliesse die Augen. Überlege dir in aller Ruhe: Einen Geist der Kraft, der Liebe, der Besonnenheit – was bedeutet das für deinen heutigen Tag? Wie könnte sich das anfühlen für dich? Was schenkt uns Gott damit?

FÜRBITTE & UNSER VATER
Himmlischer Vater. Du kümmerst dich um uns Menschen wie eine liebende Mutter, wie ein gütiger Vater.
Deshalb bringe ich dir all meine Bitten:
z.B.
  • Ich bitte dich für alle Menschen, die einsam sind und nicht ihr Haus verlassen können; sei ihnen nahe.
  • Für alle Menschen, die ihre Arbeit verlieren und nicht wissen, wie sie morgen die Rechnungen zahlen sollen.
  • Schenke den Verantwortlichen Weisheit, die schwerwiegende Entscheidungen zu treffen haben in der Wirtschaft und der Politik.
  • Gib den Menschen in der Pflege, in den Spitälern die nötige Kraft, die sie brauchen, um ihren wichtigen Dienst zu tun.
  • ...


Gott, du erhörst Gebete. Erbarme dich über mein Bitten und Flehen. Verbunden und in Gemeinschaft mit vielen anderen Menschen, in der Schweiz und auf der ganzen Welt…

Unser Vater im Himmel!
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.


SEGEN
Der Friede Gottes, welcher höher ist als alle unsere Vernunft,
halte unseren Verstand wach, unsere Hoffnung gross
und stärke unsere Liebe zueinander.

Amen


Es gibt vielleicht in deiner Nachbarschaft, ältere und einsame Menschen, die keinen Internetzugang haben. Du darfst diese Impulse gerne ausdrucken und diesen Menschen in den Briefkasten einwerfen und so vielleicht den einen oder anderen Sonnenstrahl weitergeben.


Noch ein kleiner Tipp:
CHRISTLICHE ZEITSCHRIFTEN DIGITAL LESEN – KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH
Veranstaltungen, Gottesdienste, Kleingruppen – all das darf vorerst nicht mehr stattfinden. Doch Ermutigung für Leben und Glauben brauchen wir gerade in diesen Tagen. Hier können verschiedene Zeitschriften kostenlos gelesen werden:
» Christliche Magazine gratis lesen

Dein Pfr. Michael Rust

Raum für Ihre Reaktion

26.03.2020 15.30 Maja
Danke Michu,deine Anregung hilft mir in Momenten,in denen ich das soziale Leben,die Nähe zu wichtigen Menschen vermisse,und lässt mich dankbar sein für die Nähe zu meinem Mann,für unseren Hund,der mir die täglichen Spaziergänge so leicht macht,und für alle Kontakte via Facebook,Whatsapp oder Telefon!
Bereitgestellt: 26.03.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch