Lotti Härdi

ABGESAGT Veranstaltungen zum Thema "Ein feste Burg oder ein Ärgernis?"

Kirche Rein und Bunker<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rein.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>182</div><div class='bid' style='display:none;'>2292</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Die Situation der Kirche Rein mit dem Bunker A3840 im Untergrund, der als Logistikbasis der Geheimorganisation P26 diente, ist speziell und einmalig. Mit drei Anlässen möchten wir diese spezielle Situation aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.
Matthias Fuchs
Dabei geht es darum, das Unbekannte unter dem Gewohnten zu entdecken und festzustellen, dass das alles uns direkt betrifft und herausfordert. Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Eine erste Veranstaltung beschäftigt sich mit der Geschichte der P26 aus Sicht des Experten und aus Sicht einer Angehörigen der Organisation. In Zusammenarbeit mit der Historischen
Gesellschaft des Kantons Aargau ist es gelungen, ein ehemaliges Mitglied der P26 und Dr. Titus Meier als Experten für ein Referat im Bunker selbst zu gewinnen.

Sie werden uns in einem ersten Teil einen Überblick über Entstehung und Bedeutung der P26 geben und Ihnen dann in einem zweiten Teil für alle Fragen zur Verfügung stehen, welche sie schon immer stellen wollten. Anschliessend besteht Gelegenheit zur Besichtigung der Bunkeranlage.
ABGESAGT
Termin: Samstag, 4. April 2020, 14.30 Uhr -
Ort der Besammlung: 14.20 Uhr, auf dem unteren Parkplatz der Kirche Rein –
Gemeinsamer Abstieg zum Vortragsraum im Bunker A3840

Eintritt: Zur Deckung der Unkosten wird ein Eintrittspreis von Fr. 10.- erhoben.
Anmeldung: Da die Platzzahl beschränkt ist, bitten wir um Anmeldung bis zum
3. April 2020 an matthias.fuchs@kirche-rein.ch.
Die Anmeldungen werden in der
Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

Eine zweite Veranstaltung beschäftigt sich mit dem Spannungsverhältnis von Bunker und Kirche. Auf einem speziellen Stationenweg durch die Bunkeranlage werden verschiedene Spannungensfelder sichtbar gemacht, welche zum Teil bereits in der Bibel erscheinen und sich als Fragen ins Hier und Jetzt hineinziehen.
Termin: Samstag 11. April 2020, 14.30 Uhr bis 17 Uhr
Der Weg vom Parkplatz der Kirche Rein zum oberen Bunkereingang ist ausgeschildert.
Der Stationenweg kann frei begangen werden. Um 15 Uhr findet eine geführte Besichtigung
statt. Wir treffen uns dazu am oberen Bunkereingang.

Als dritte Veranstaltung wird eine Osternachtfeier nach der traditionellen Osternachtliturgie
durchgeführt. Wir steigen vom Osterfeuer vor der Kirche mit einem Fackelzug ab zum unteren Bunkereingang und bewegen uns dann in einem meditativen Weg durch den Bunker wieder aufwärts zur Kirche, wo wir zum Abschluss und Neuanfang das Osterlicht empfangen.
Termin: Samstag, 11. April 2020, 22 Uhr bis ca. 00.30 Uhr
Besammlung am Osterfeuer vor der Kirche Rein.

Diese Veranstaltungen werden ermöglicht dank der Unterstützung durch den Verein
Militär- und Festungsmuseum Full-Reuenthal.
Bereitgestellt: 10.03.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch