Lotti Härdi

Rückblick Spuren 2019

Spuren20_Jahresprogramm_Bild<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rein.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>181</div><div class='bid' style='display:none;'>2276</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

und VORSCHAU auf das neue Programm 2020
Nicole Hirt
Auf den Spuren von Asterix und Obelix

Schon wieder ist ein Jahr vorbei, ein Jahr voller Abenteuer. In den Spuren sind wir in die Welt der Gallier eingetaucht.
Mit grossem Schreck erfuhren wir, dass unser Druide Miraculix entführt wurde. Also nahmen wir allen Mut zusammen und gingen gemeinsam auf die Suche nach Miraculix. Ein in codierter Schrift beschriebenes Stück Papier lieferte uns einen Verdacht. Haben die Römer Miraculix entführt?

Ganz in der Aufregung um Miraculix‘s Verschwinden vergassen wir für unsere Vorräte zu Jagen und Essen zu sammeln. Doch um bei Kräften zu bleiben und wieder genügend Vorräte zu haben, durchquerten wir zusammen mit dem Jäger den Brugger Berg und erfuhren vieles über die Jagd und verschiedene Tierspuren. Zum z’Vieri gab es sogar eine Wildschweinbratwurst.

Frisch gestärkt verfolgten wir weiter die Entführer von Miraculix bis zur Villiger Burg, wo wir unseren Druiden endlich befreien konnten. Zur Feier des Tages durfte unser traditionelles Spuren-Schoggibrot natürlich nicht fehlen.

Wieder vereint, hiess es ab ins AufLa, unser dreitägiges Zeltlager im Itelenrain. Wir verbrachten drei wunderschöne Tage mit einer wilden Schnitzeljagd, lustigen Ge-schichten, viele verschiedenen Spielen und sogar dem Weltberühmten Zaubertrank von Miraculix. Jeden Abend krochen wir glücklich und todmüde in unsere Schlaf-säcke und schliefen, bis uns die Sonne und das seltsame Bellen der Füchse am nächsten Morgen wieder weckten.

Als nächstes reisten wir mit dem Zug nach Augusta Raurica. Nach der Besichtigung der alten, römischen Bauten, verbrachten wir unsere Mittagspause im grossen Theater. Anschliessend wanderten wir weiter bis zum Amphitheater, wo wir auch voller Spannung den trainierenden Gladiatoren beim Kämpfen zusehen durften. Der Rück-weg zum Bahnhof Kaiseraugst verlief durch einen kleinen Tierpark.

Und nun ging auch schon unser Spuren Abenteuer mit dem ebenso traditionellen Kerzenziehen und Fackeln basten sowie unserer Spuren-Weihnacht vorüber, Die Spuren-Weihnachten und das Ende unserer Reise mit Asterix & Obelix feierten wir mit einem richtigen Festmahl. Sogar Troubadix durfte dabei sein.

Jedes Ende hat einen neuen Anfang und so starten wir dieses Jahr am 18. Januar von 13:30-17:00 mit unserem neuen Spuren-Abenteuer zum Thema „007-Verstärkung“. Euch erwarten die Ausbildung zum Superagenten, ein spannender Fall im Casino, Verfolgungsjagden, feines Essen direkt vom Feuer, spannende Geschichten und natürlich viel Spass draussen in der Natur.

Habt Ihr Lust mal vorbeizuschauen und mitzumachen? Dann meldet Euch an und kommt vorbei!

Das Spuren-Team freut sich auf Euch!


Bereitgestellt: 18.11.2019     Besuche: 3 heute, 56 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch