Lotti Härdi

Konflager 2019

P1000167<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rein.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>173</div><div class='bid' style='display:none;'>2118</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Diemtigtal
Matthijs van Zwieten de Blom
Mitten im wunderschönen Naturpark Diemtigtal, in den Berner Oberländer Bergen, wo die Natur ihre Gewalt und ihre Pracht den Menschen auf eindrückliche Art an den Schöpfer mahnt, verbrachten die Konfirmandinnen und Konfirmanden eine Woche im Konflager.
Auf der Hinreise besichtigten wir das Berner Münster und liessen uns die Symbolik der Darstellung des Jüngsten Gerichts über dem Portal erklären. Auf mehreren Ausflügen erkundeten wir die schönsten Flecken der Welt. Dazwischen setzten wir uns ausgiebig mit unserem christlichen Glauben auseinander und übten das Bekennen des Glaubens. So hat die Gruppe in einem richtigen Konzil ein eigenes, neues Glaubensbekenntnis erarbeitet.
Geplant wäre ein Arbeitstag auf einer Alp gewesen, an dem wir einen Beitrag zum Erhalt der wertvollen Alplandschaft leisten wollten. Leider war ausgerechnet an dem Tag das Wetter so schlecht, dass wir aus Sicherheitsgründen diesen Einsatz absagen mussten. Dafür lachte uns am Tag danach die Sonne von der freundlichsten Seite. So war der Eindruck vom Seebergsee unvergesslich.

Das Bekenntnis von Schwenden, 7. August 2019
Gott ist gnädig.
Gott ist unsichtbar.
Gott ist in jedem Lebewesen.
Gott beschützt uns Menschen.
Gott liebt alle Menschen.
Jesus ist Gottes Sohn.
Jesus ist die Brücke zwischen Gott und der Menschheit.
Durch den Heiligen Geist wirkt Gott heute unter den Menschen.
Der Heilige Geist ist unseres Lebens Ursprung.
Der Heilige Geist ist in uns allen.
Der Heilige Geist ist unter uns.
Der Heilige Geist kann nicht gesehen werden, aber gefühlt.
Der Heilige Geist bewegt die Menschen, einander zu vergeben.
Jeder Mensch hat etwas Gutes in sich.
Jeder Mensch hat eine Bestimmung, muss sie aber selber entdecken.
Im Leben entscheidet jeder selber, was er für einen Weg gehen will.
Menschen machen Fehler.
Menschen kämpfen um Macht.
Niemand ist unschuldig.
Jeder Mensch kann seinen eigenen Weg gehen und über seine Zukunft entscheiden.
Fürchte dich nicht vor dem Tod, denn Gott wird dich behüten.
Nach dem Tod ist man frei von allen Sorgen.
Nach dem Tod kommen wir ins Paradies zu Gott.
Konfirmandenlager 2019 Pfr. van Zwieten de Blom
7 Bilder
7 Bilder
Bereitgestellt: 14.08.2019     Besuche: 4 heute, 65 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch