Lotti Härdi

Vom Teilen und Dienen; Abendmahlsfeier mit Schülerinnen und Schülern der 3. Klasse

IMG_3104<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rein.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>139</div><div class='bid' style='display:none;'>1577</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Am Samstagabend, 30. März, feierte die Kirchgemeinde Rein einen besonderen Abendmahlsgottesdienst. 20 Kinder, die in unserer Gemeinde den kirchlichen Unterricht besuchen, hatten den ganzen Tag vorbereitet und gelernt, was das Abendmahl bedeutet: Dass Jesus sich selbst an uns verschenkt und uns dazu einlädt, miteinander zu teilen und einander zu dienen.
Lotti Härdi,
Theater üben, Brot backen, den Weg vom Korn zum Brot und von der Rebe zum Wein nachvollziehen, gemeinsam essen, Spiele spielen, Lieder singen… Der Tag war fröhlich und abwechslungsreich. Das Team, bestehend aus den Katechetinnen und dem Pfarrer, sowie 3 freiwilligen Helfern aus der Gemeinde, war engagiert dabei und gab sein bestes, um die Kinder sorgfältig in die Thematik des Abendmahls einzuführen und gleichzeitig einen unvergesslichen Erlebnistag zu bieten.

Die Geschichte, die von den Kindern als Szene gespielt wurde, erzählt von Jesus, der seinen Freunden die Füsse wäscht. Der Meister macht, was sonst nur Diener tun! So ist es in der Gemeinschaft von Jesus. Da ist nicht einer der Chef, und alle anderen müssen gehorchen. Da ist der, der führt, der Diener von allen. Leitung ist ein Dienst. Und alle dürfen sich in der Gemeinschaft von Jesus geborgen und wohlfühlen. Die Feier des Abendmahls ist auch dafür ein schöner Ausdruck.
Bereitgestellt: 11.04.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch