Lotti Härdi

«Eusi Nase-es Gschänk vo Gott»

IMG_2106<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rein.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>154</div><div class='bid' style='display:none;'>1834</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Rückblick Fiire mit de Chliine vom 1. September 2018
Am Samstag, 1. September, 15.45 Uhr, läuteten die Kirchenglocken für unsere Kleinsten zu einem halbstündigen Gottesdienst.
15 Kinder mit ihren Eltern, Grosseltern, Urgrosseltern und Geschwister konnten wir am Eingang herzlich begrüssen. Zu dieser Feier wurden speziell die Kinder eingeladen, die vor ca. zwei Jahren in unserer Kirchgemeinde die Taufe empfangen hatten. Mit einem Flötenspiel und einem Gebet wurde der Gottesdienst feierlich eingestimmt. Anschliessend sangen wir gemeinsam das Lied "Hööch im Chiileturm schloot Glogge", wozu die Kinder mit Bewegungen das Lied lebhaft mitgestalteten. Johnny Müsli, unsere Kirchenmaus, war glücklich so viele Kinder und Erwachsene zu begrüssen. Johnny erzählte den Kindern, dass er schon immer wissen wollte, wie die Welt riecht. Er schnupperte an vielen Sachen und hielt dabei seine Nase sogar in einen Miststock vom Bauern. Johnny liess auch die Kinder an verschiedenen Düften riechen, wie Lavendel, Zitronen, Kaffee, Essig etc.
Danach erzählte Erika Wiedmer die biblische Geschichte von der Salbung in Bethanien, in der Maria Jesus die Füsse mit duftendem Öl salbte. Auch die Kinder kamen in den Genuss von
fein duftendem Rosenöl, dass Erika ihnen nach der Geschichte auf die Hände auftrug.
Nach dem Lied "Vo Chopf bis Fuess“ und der "Dankrakete", hörten wir ein paar Gedanken zur Taufe. Danach erfolgte die Übergabe des Taufapfels durch Pfarrer Matthijs van Zwieten de Bloom. Fünf Kinder durften den Taufapfel in Empfang nehmen. Ganz stolz trugen sie ihn an ihren Platz zurück, wo er voll Freude betrachtet wurde.
Nach den Fürbitten, dem Segen und dem Segenslied neigte sich der Gottesdienst bereits dem Ende zu. Als Bhaltis erhielten die Kinder eine kleine Schatztruhe, um ihre kostbarsten Sachen darin aufzubewahren.

Nach dem Gottesdienst waren alle zu einem feinen Zvieri eingeladen, welches von Ursi Schiess zubereitet wurde. Vor dem Zvieri sangen wir noch unser Dankeslied "Fröhliche Lärme", dass die Kinder mit Holzstäben musikalisch begleiteten. Es war eine fröhliche und lockere Runde, wobei sich alle angeregt unterhielten. Die Kinder beschäftigten sich nach dem Zvieri mit malen. Zudem hatten die Eltern noch die Möglichkeit den Namen ihrer Kinder auf unser neugestaltetes Fiire-Tuch zu schreiben. Dieses Tuch wird uns im nächsten Jahr begleiten.

Unser nächstes Fiire mit de Chliine findet am 29 September, 16 Uhr, statt.

Das Fiire Team freut sich sehr unsere Kleinen wieder begrüssen zu können.
Bereitgestellt: 06.09.2018     Besuche: 11 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch