Lotti Härdi

Fiire mit de Chliine

IMG_1435<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rein.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>135</div><div class='bid' style='display:none;'>1454</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Rückblick
«Wasser isch Läbe»
Ursula Schiess
Am Samstag, den 16. September, um 15.45 Uhr, läuteten die Kirchenglocken für unsere Kleinsten zu einem halbstündigen Gottesdienst. Am Eingang konnten wir fünf Kinder mit ihren Eltern, Grosseltern und Geschwister herzlich begrüssen. Zu dieser Feier wurden auch speziell die Kinder eingeladen, die vor 1-2 Jahren in unserer Kirchgemeinde die Taufe empfangen haben. Mit Flötenspiel und einem Gebet wurde der Gottesdienst feierlich eingestimmt. Anschliessend sangen wir gemeinsam das Lied: "Hööch im Chiileturm schloot Glogge", wozu die Kinder mit Bewegungen das Lied lebhaft gestalteten. Danach hatte Johnny Müsli viel zu erzählen, was er in seinen Ferien am Meer so alles erlebt hat. Am meisten Spass machte es ihm grosse Sandburgen zu bauen und fremde Leute mit Wasser nass zu spritzen. Dabei bekam er auch grossen Durst. Wie fein so frisches Wasser sein kann. Er fragte die Kinder, für was man Wasser noch so alles braucht? Die Antworten blieben nicht aus. Doch am meisten beschäftigte Johnny die Frage, woher das Wasser eigentlich kommt. Seine Freundin Ursi erzählte Johnny, dass sie dazu eine tolle Geschichte kenne, was Johnny schon sehr neugierig machte. Zur grossen Freude der Kinder kam ein Regentropfen auf einer Wolke zu Besuch. Gemeinsam mit ihm erzählte uns Erika Wiedmer eindrücklich woher das Wasser kommt und wohin seine Reise geht.
Nach dem Lied "Es Gschänk vom Himmel" und ein paar Gedanken zur Taufe, erfolgte die Übergabe des Taufapfels durch Pfarrer Matthijs van Zwieten de Bloom. Gemeinsam mit seinem Mami und Papi durfte Lian seinen Taufapfel vom Baum pflücken. Ganz stolz trug er ihn an seinen Platz. Nach den Fürbitten, dem Segen und dem Segenslied neigte sich der Gottesdienst bereits dem Ende zu. Als "Bhaltis" erhielten die Kinder einen zum Fisch gepressten Waschlappen, der sich im Wasser entfaltet.
Bereitgestellt: 18.09.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch